Der alle zwei Jahre stattfindende artkontext ist der größte Kunstmarkt im Lausitzer Kulturraum. Er dient regional, sowie auch bundesweit Künstlern als Präsentations - und Verkaufsausstellung. Er versteht sich als Vermittler zwischen Künstlern und Besuchern. An diesem Kunstwochenende wird das gesamte Haus mit Kunst bespielt und es finden zahlreiche Veranstaltungen dazu statt.

artkontext: vom 5. November bis 6. November 2016, ganztägig

artkontext 1

Der artkontext 1 als Nachfolger des bisherigen Kunstmarktes fand nun erstmalig in den Räumlichkeiten des neuen Hauses statt.

Seit 1996 organsiert die Kulturfabrik in regelmäßigen Abständen den Hoyerswerdaer KunstMarkt. Bisher erfolgten 12 erfolgreiche Veranstaltungen, die jedes mal bis zu 70 unterschiedliche künstlerische Positionen präsentierte. Die Verkaufsausstellung, entwickelte sich schnell zur „größten Kunstschau der Lausitz“ (Sächsische Zeitung) und etablierte sich zum Kunstereignis der Region. Etwa 1.000 Besucher an zwei Veranstaltungstagen spricht für außerordentlich hohe Resonanz.

Erstmals standen nun neue spannende räumliche Bedingungen einer modernen Architektur zur Verfügung. Der Ausstellungsbereich befand sich nun im gesamten Haus. In der großzügigen Treppenhalle und der Lobby konnten jetzt großformatige Malerei und Plastiken / Skulptur präsentiert werden. In den anderen Räumen gab es interessante Kombinationen von Grafiken, Fotoarbeiten, Schmuck und Keramik zu sehen. In einem speziellen Raum wurden Videoarbeiten gezeigt.

Zum Begleitprogramm gehörten die Eröffnung durch den Oberbürgermeister der Stadt Herrn Stefan Skora, Live Musik mit Almut Kühne (voice & performance), Lothar Fiedler (guitar & tape) und Heiner Reinhardt (bass clarinet). Workshops u.a. mit der Künstlerin Inga Carriere, Begegnungen im Künstler-Cafe und Abendveranstaltungen, wie zum Beispiel eine Malperformance vom Berliner Künstler Helge Leiberg (overhead paintings).