kunst­raum brau­gasse

die Foyer-Galerie der Kulturfabrik Hoyerswerda e.V.

laufende Ausstellung:
noch bis

links: Bartels, Testaufbau, 2018, 80x65cm

rechts: Voerster, Freunde zu Gast, 2020, 40,5x57,5cm

index p13

Magda Voerster und Martin Bartels, beide Absolventen der Kunsthochschule Berlin Weißensee, leben und arbeiten schon lange als Künstlerpaar.

Magda Voersters Bildräume erinnern an Traum-Sequenzen, die, inspiriert von alten botanischen und kartografisch-technischen Illustrationen, farbige Tuschen auf Acrylgründen verorten. Dabei verzichtet sie auf Anekdotisches, erzählt keine Geschichten, sondern schafft zuallererst Ereignisse für das Auge.

In monochrom-malerischen Bildgefügen thematisiert Martin Bartels auf lyrische Weise das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine, zwischen Individuum und Apparat. Eine ganz eigene strukturelle und kompositorische Qualität entsteht durch eine Unzahl von collagierten Papierformaten, Buchseiten, Formularen, die – oft rasterartig, mit plastischen Klebefalten – den Fonds bilden für jedes Motiv.

kommende Ausstellung:
in Planung

vergangene Ausstellung:
vom bis

Point of no return, 2020,

aus der Serie Too big to fail,

120x0,90cm,

vergangene Ausstellung:
vom bis

Siebdruck, je 0,70x 0,50cm

vergangene Ausstellung:
vom bis

Ulrike Hogrebe, Gestrandet, 80x 100cm, 2018

Robert Günther, yellow submarine, 2018

vergangene Ausstellung:
vom bis

aus personal maps, 2020, 70x 50cm, mixed media

vergangene Ausstellung:
vom bis

vergangene Ausstellung:
vom bis

o.l.Yvonne Most, o.r.Matthias Jung, unten Torsten Lützner

vergangene Ausstellung:
vom bis

Nie wieder Krieg -

Nie wieder Faschismus,

2020, 3,50x3,00m,

Lisa Legain&Artourette